In der Planung und Ausführung von Bauvorhaben ist es erforderlich, Klarheit über Zustand des Baugrundes zu erlangen, um eine technisch sichere sowie wirtschaftlich vertretbare Gründung des Bauwerkes sicherzustellen. In diesem Zuge ist insbesondere der Fragestellung der Standsicherheit und Verdichtungsfähigkeit besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Als Beispiele für ein unvorhergesehenes Verhalten des Baugrundes sowie unerwünschte Gebäudesetzung sind der Kirchturm von Suurhusen sowie der Schiefe Turm von Pisa zu nennen. Auch die Versickerungsfähigkeit des Standortbodens ist gegebenenfalls zu ermitteln, um eine ordnungsgemäße Oberflächenentwässerung sicherstellen zu können.

Gerne unterstützen wir Ihr Bauprojekt mit der Erstellung eines Baugrund- und Gründungsgutachtens einschließlich der hierzu notwendigen Erstellung von Bodenaufschlüssen und Grundwasserstandsmessungen sowie der Ermittlung von Bodenkennwerten.

Sofern es sich bei der zu bebauenden Fläche um eine vorgenutzte Fläche handelt, ist grundsätzlich zur frühzeitigen Ermittlung eventueller Mehrkosten durch eine notwendige Entsorgung von Aushubmaterial eine Untersuchung von Bodenproben unter Berücksichtigung der einschlägigen Abfallrichtlinien zu empfehlen. Im Falle von Altstandorten prüfen wir darüber hinaus gerne für Sie die Notwendigkeit einer Altlastenerkundung.

Unsere Leistungen:

Erkundung & Bewertung

Ausführung von Kleinbohrungen und Sondierungen, Entnahme von Boden- und Grundwasserproben, Ermittlung von Bodenkennwerten und Standortparametern

Planung & Beratung

Erstellung von Baugrund- und Gründungsgutachten, Empfehlungen zu notwendiger Gründung und Bodenverbesserungsmaßnahmen

Verweise